Humboldt-Universitäts-Gesellschaft

Verein der Freunde, der Ehemaligen und Förderer e. V.

Termine an der Humboldt-Universität

Forum Romanum 3.0- Ausstellung bis 22.07.2016

 

Treten Sie in die antike Welt des Forum Romanum. Eine neue digitale Rekonstruktion, reale Modelle und virtuelle Begegnungen mit Caesar und Co. erwarten Sie. Eine Ausstellung von Studierenden und Dozenten des Winckelmann-Instituts der Humboldt-Universität zu Berlin

 

Das antike Forum Romanum gehört zu den Hauptattraktionen eines jeden Rombesuchs. Täglich erkunden hunderte von Besuchern die Ausgrabungsstätte im Herzen Roms. Fasziniert lassen sie sich von der stimmungsvollen Ruinenlandschaft sowie von der historischen Bedeutung dieses Ortes in den Bann ziehen. Wie aber sah das öffentliche Zentrum dieser einzigartigen antiken Metropole einst aus? Und wie können wir diesen Platz wieder verstehen als das, was er einst war: Brennpunkt des öffentlich-politischen Lebens im antiken Rom!

Folgen Sie uns auf eine spannende Spurensuche. Blicken Sie zum einen mit den Augen der Archäologen auf die Ruinenstätte: Wie können heutige Wissenschaftler das antike Forum mit Hilfe neuer digitaler Medien wieder auferstehen lassen? Und wie können sie die Ruinenstätte somit wieder besser verstehbar machen? – Betrachten Sie zum anderen mit den Augen der antiken Römer dieses Zentrum ihrer Metropole: Wie nahmen sie es einst war und wie lebten sie auf ihm? Und wie schrieb sich die Geschichte des antiken Roms auf dem Forum ein?

Es erwartet uns ein antiker Platz im Dialog zwischen Realität und Virtualität. Begegnen wir dem Forum und den Menschen, die es in der Antike gestalteten und benutzten in einer ganz neuen Weise. Und lassen wir uns von neuem in den Bann des Forum Romanum ziehen.

Unter dem Einsatz vielfältiger moderner Informationsmedien werden die Besucher unmittelbar auf das Forum geführt und können versuchen, es mit den Augen der antiken Menschen wieder wahrzunehmen. Dabei begegnen sie einigen der berühmtesten antiken Persönlichkeiten wie Cicero und Caesar. In Audiotexten und Einträgen in eigenen Facebook-Seiten erzählen sie aus ihrer eigenen Sicht, wie sie das Forum erlebt haben und welche Rolle es in ihrer jeweiligen Karriere gespielt hat.

Die Ausstellung präsentiert die neuesten Forschungsergebnisse des Projektes „digitales forum romanum“, eines Forschungs- & Lehrprojektes von Studierenden und Dozenten des Winckelmann-Instituts der Humboldt-Universität zu Berlin in Kooperation mit dem Exzellenzcluster TOPOI und dem Architekturreferat des Deutschen Archäologischen Instituts. Mit Hilfe neuer digitaler Rekonstruktionen des Forums in seinem historischen Wandel erschließt dieses Projekt innovative Wege zum Verständnis dieser berühmtesten Platzanlage der Antike.

Öffnungszeiten: Mi. 18-19 und Sa. 12-14 Uhr und Sondertermine jederzeit auf Anfrage (gerne mit Führung)

Die Ausstellung läuft vom vom 10.06.2015 bis zum 22.07.2016.

 

Leitung der Ausstellung: Prof. Dr. Susanne Muth, Dr. Agnes Henning

Konzeption & Realisierung der Ausstellung: Studierende und Dozenten des Winckelmann-Instituts der HU Berlin

Studentisches Team: Johanna Baier, Jessica Bartz, Erika Holter, Paula Maietti, Jannis Petersen, Rolf Sporleder, Jessica Sum, Yulia Vodolazska, Karolina Widla

Weitere Informationen

Veranstalter: Winckelmann-Institut in Kooperation mit dem Forschungs- und Lehrprojekt "digitales forum romanum"
Leitung: Prof. Dr. Susanne Muth, Dr. Agnes Henning

Zur Website der Veranstaltung

Kontakt

Prof. Dr. Susanne Muth, Dr. Agnes Henning
Telefon: 030 2093-98130
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Adresse

Unter den Linden 6, 10117 Berlin
Raum: 3094

Suche

Kontakt

Sie erreichen uns per Email
über unser Kontaktformular

Gerne können Sie uns auch anrufen:
(030) 20 93 - 24 50 / 29 46

Humboldt Universität